SE/SWM 19

Paneldiskussion

Am 21.02.2019 um 14.00 findet eine Paneldiskussion zum Thema der Konferenz "Software und Umwelt" statt.

Panel

Software und Umwelt

Umweltprobleme wie der Klimawandel, das Insektensterben, die wachsenden Müllberge, die Luftverschmutzung, etc. lassen sich mittels Software analysieren. Software wird vermutlich auch bei den vielfältigen Lösungsansätzen zu diesen Problemen signifikante Beiträge leisten, sei es durch neuartige Datenanalysen (BigData, KI) oder intelligente Steuerungen des Wertstoff- und Energieeinsatzes, des Verkehrsflusses, u.v.m. Software ist aus keinem der Bereiche mehr wegzudenken.

Allerdings kann auch Software negative Beiträge leisten, wenn sie zum Schummeln und Vertuschen eingesetzt wird.

Neuartige Verfahren und Qualitätseigenschaften sind nötig, um beurteilen zu können, welchen Einfluß die Software bzw. die von ihr kontrollierten Prozesse auf die Umwelt haben. Neue Garantien werden nötig sein, um die Vertrauenswürdigkeit der Software zu garantieren und die negativen Einflüsse zu reduzieren.

Zu diesem komplexen Themenfeld gibt es auf der SE/SWM 2019 nicht nur interessante Keynotes sondern auch eine Paneldiskussion zwischen den beteiligten Industrievertretern und Forschern.

Das Panel wird moderiert von Markus Müller, erfahrener Mitarbeiter unseres Platinsponsors NovaTec.

Die eingeladenen Panelisten vertreten sowohl die industrielle Praxis als auch die Grundlagenforschung und den Forschungstransfer in die Industrie:

  • Wilhelm Hasselbring, Uni Kiel
  • Jan Jürjens, Uni Koblenz
  • Felix Lösch, Bosch Renningen
  • Bernhard Rumpe, RWTH Aachen
  • Jonathan Streit, itestra München

Panel

Steffen Becker
Prof. Dr.-Ing.

Steffen Becker

Abteilungsleiter Abteilung Zuverlässige Softwaresysteme

[Foto: U. Regenscheit / Universität Stuttgart]

Zum Seitenanfang